Kinder

<–  Zurück zu den Zielgruppen

Schutz bereits für unsere Kinder.
Bei dieser Zielgruppe betone ich:

Kinder benötigen Sicherheit. Nicht nur die körperliche, sondern vor allem auch die emotionale Sicherheit. Kinder sollten nicht mit Gewaltproblematiken konfrontiert werden, sondern das Recht auf eine unbeschwerte Kindheit haben.


Ich werde bei diesen Gruppen den Begriff  „Selbstverteidigung“ weglassen und dafür den Begriff „Selbstbehauptung“ verwenden.

Bedingt durch die körperliche Unterlegenheit gegenüber erwachsenen Tätern wird das Trainingskonzept der „Selbstbehauptung“ in den Vordergrund gerückt.

Die Themen für Kinder sind:

  • Gefahren frühzeitig erkennen
  • Notruf absetzen (Hilfe holen)
  • Grenzen setzen
  • Vermeidung
  • Wegrennen